Zitate

„Die Erleuchtung muss nach und nach kommen, sonst würde sie uns überwältigen.“

 

"Wer nicht jeden Tag versucht seine Angst zu besiegen, kennt das Geheimnis des Lebens nicht."

 

"Wir können nur lernen, zu lieben, indem wir lieben."

 

"Es ist besser, allein zu gehen, als mit einer Menschenmenge, die in die falsche Richtung geht."

 

"Menschen sind zu schnell, um Urteile zu fällen und zu langsam, um sich selbst zu reflektieren."

 

„Wer sagt, Sonnenschein bringe Glück, hat noch nie im Regen getanzt.“

 

"Positive Menschen haben negative Gedanken, sie lassen diese Gedanken nur nicht wachsen und zerstören sie."

 

„Du ziehst an, was du bist, nicht was du willst. Also, wenn du etwas willst, dann reflektiere es.“

 

"Erleuchtung ist die Reise vom Kopf zurück zum Herzen, von den Worten zurück zur Stille."

 

"Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist sieht das Loch.“

 

"Glück bedeutet nicht, immer das zu bekommen, was man will, sondern darum, das zu lieben, was man hat."

 

"Dein Verstand ist wie Wasser. Wenn er aufgeregt ist, wird es schwer klar zu sehen. Aber wenn man ihn zur Ruhe bringt, wird die Antwort klar.“

 

"Man kann ohne Schwäche keine Stärke haben, ohne Dunkelheit kein Licht, ohne Verlust keine Liebe."

 

„Höre damit auf, dir Sorgen darüber zu machen, was schief gehen kann, und freue dich darüber, was gut gehen könnte.“

 

"Die Welt hat nur so viel Macht über dich, wie du ihr gibst. Rebelliere."

 

"Dein Verstand wird die meisten Fragen beantworten, wenn du lernst, dich zu entspannen und auf die Antwort zu warten."

 

"Es gibt kein Licht ohne Schatten, so wie es kein Glück ohne Schmerz gibt."

 

„Wir hören nie zu, wenn wir darauf brennen zu sprechen.“

 

"Man erkennt die Größe eines Mannes an der Größe der Sache, dass ihn wütend macht."

 

„Glück ist wie ein Kuss. Du musst ihn teilen, um ihn zu genießen.“