Gedanken

Universum Bank

Sicherlich kennst du diese Situation, in der du einen Gefallen für eine Person tust.
Nicht, weil man etwas zurück erwartet. Man macht es, weil man sich gut dabei fühlt.
Wenn nichts zurückkommt, kein Problem.
 
Aber wie fühlt man sich, wenn man viele Gefälligkeiten für eine Person tut und eines Tages, braucht man Hilfe von demjenigen.
Du bittest für einen kleinen Gefallen. Viel weniger als was du für denjenigen in der Vergangenheit getan hast.
Und du erhältst entweder Schweigen, falsche Versprechungen & Absagen in letzter Minute.
Wie fühlst du dich? Viel zu geben und nicht etwas wenig zurück zu bekommen, wenn man es braucht?

Schrecklich!

Es passiert leider sehr oft. Natürlich gibt es einige Ausnahmen. Man tut jemanden einen Gefallen und bekommt viel mehr zurück.
Man bekommt Dinge im Gegenzug, die man gar nicht erwartet hat.
Das sind Menschen mit Charakter. Die werden glücklich sein im Leben!
Die egoistischen Menschen, die nur nehmen, werden nie wahres Glück erfahren.

Was mir hilft: zu denken, dass all die guten Gefallen die man tut, in die "Universum Bank" gehen.
Du bekommst es zurück, plus Zinsen. Von jemand anderem als der Person, der du geholfen hast.

Es ist wahr!

Die "Universum Bank" funktioniert auch andersrum.
Wenn du egoistisch bist, nur Kredite nimmst, aber nichts zurück zahlst, wirst du irgendwie bestraft.
Verärgere nicht die "Universum Bank". Die kann schlimmer sein als American Express.

Sich selbst finden

Viele Menschen sind auf der Suche nach "Selbstfindung".
Bist du verloren? Warum muss man sich selbst finden?
 
Dieser Ausdruck ist seltsam. Und klingt nicht gut.
Du bist geprägt von deiner Vergangenheit und deinen Erfahrungen.
Menschen, Medien und Gesellschaft prägen uns.
Wir lernen, Angst zu haben, uns anzupassen und nicht anders zu sein.
Ich denke, was die Leute wirklich wollen, ist, aus diesem Gefängnis auszubrechen.
Es geht nicht darum, "sich selbst zu finden". Es geht darum, sich selbst zu erschaffen.
Wer möchtest du sein? Was willst du tun?
 
SEI ES und TUE ES.
 
Lass dich nicht in das Gefängnis einsperren, in das dich das System eingelegt hat.
Es ist schwer, sich von jahrelangen Programmierung zu befreien. Aber es ist möglich und BEGINNT mit DIR.
 
"Im Leben geht es nicht darum, sich selbst zu finden. Im Leben geht es darum, sich selbst zu erschaffen."

Erleuchtung

Manche suchen es, manche nicht.
Wer es sucht, sucht es in Meditation, Reisen, Drogen, Gurus, Büchern oder Herausforderungen.
 
Ich fand es, ohne es zu suchen, in der Fotografie.
 
Es vereint alle oben genannten Methoden!
 
- Die Kamera vor dem Gesicht zu haben, fühlt sich an wie: Meditation
- Die Kamera ermöglicht dir Orte zu entdecken, die du normalerweise nicht besuchen würdest: Reisen
- Die Suche nach den richtigen "Moment“ und der perfekte Schuss, machen super glücklich & das macht süchtig: Drogen
- Wenn du ein aktiver Fotograf bist, triffst du viele Menschen, einige von ihnen inspirieren dich: Gurus
- Verliebt in Fotografie zu sein, macht neugierig auf das Leben und man erlebt, worüber andere nur lesen: Bücher
- Bei der Fotografie geht es nicht um Talent. Es geht mehr um die Übung und Geduld. Sich ständig verbessern: Herausforderungen.
 
Erleuchtung also, das heißt für jeden etwas anderes, ist möglich es durch das Fotografieren zu erhalten. Durch sehr viel fotografieren.
 
Für mich ist Fotografie, wird mit dem Film Matrix verglichen – die Einnahme der blauen Pille.

Visualisierst du?

Wenn ja, dann kennst du die Vorteile schon.

Wenn nicht, dann probiere es aus! Es ist in der Wissenschaft bewiesen, dass Visualisierung deine Leistung verbessern, dich selbstbewusster und glücklicher machen kann.

Visualisieren heißt nicht, dass das Universum deine Träume erfüllt.

Es ist nur eine Installation einer neuen Software in deinem Gehirn, die dir hilft, deine Pläne zu verwirklichen.

Du kannst es als "UPDATE" von deiner alten Software sehen.

Es hat für mich funktioniert.

Du kannst viele Informationen online finden und auch Beweise, wie Athleten zum Beispiel durch Visualisierung ihre Leistung verbesserten und neue Rekorde aufstellten.

Es ist erstaunlich! Schade, dass sie das in der Schule nicht lehren …..

Auf jeden Fall gibt es KEINE AUSREDEN! Alle Kenntnisse sind online verfügbar. Wir leben in großartigen Zeiten!

"Ich glaube, dass die Visualisierung eines der wirkvollsten Mittel ist, um persönliche Ziele zu erreichen."

Hörst du zu?

Oder hörst du nur?

Die meisten Leute hören, aber hören nicht zu.

Zuhören bedeutet:

-volle Aufmerksamkeit geben
-über das Gesagte nachdenken
-keine Antwort vorbereiten, während der andere spricht
-versuchen den anderen zu verstehen
-sich an das, was gesagt wurde erinnern

Wusstest du, dass, wenn dir jemand wirklich zuhört, "Dopamin", das Glücks Hormon, ausgeschüttet wird?
Die Welt wäre ein viel glücklicherer Ort, wenn die Menschen hören UND zuhören würden!

"Das Zuhören ist eine Haupteigenschaft für persönliche und berufliche Größe."
 

Du hast die Wahl!

Jeden Tag treffen wir auf viele Gelegenheiten, wütend, gestresst oder beleidigt zu sein. Aber was du tust, wenn du dich auf diese negativen Emotionen einlässt, ist, etwas was außerhalb von deiner Kontrolle liegt, Macht über dein Glück zu geben. Du kannst dich entscheiden, sich an kleinen Dinge nicht stören zu lassen. 

 

Realität existiert nicht

Jeder Mensch sieht das Leben und die Situationen anders.
Wir erleben was direkt vor uns liegt mit einem Filter.
Auch das, was wir sehen braucht Zeit um in unser Gehirn zu gelangen.
Es ist sehr schnell, aber es gibt immer noch eine Verzögerung.
Was wir vor uns sehen ist eigentlich die Vergangenheit.
Wie kann es dann die Realität geben?
Wir sehen alles durch einen Filter und verzögert.

Eine Verzerrung.

Wie kann also die Realität existieren, wenn wir sie nicht erleben können?

Manipulation

Oft im Leben, was Menschen tun oder nicht tun, lässt dich wundern:
Warum? Es gibt nicht immer eine Erklärung für das Handeln der Menschen.
Und manchmal tun die Leute seltsame Dinge, weil sie verunsichert sind oder dich manipulieren wollen.
Es geht nicht um dich. Es geht um sie.
Was auch immer die Wahrheit ist, ich möchte wählen, immer die positivste Version einer Situation zu glauben.
Wir wissen nicht, warum die Menschen tun, was sie tun.
Manchmal liegen wir sogar falsch mit unseren Annahmen über eine Situation.
Unsere Gehirne neigen dazu, eher nach dem Negativen zu suchen, uns zu beschützen.
Aber wir haben die Wahl!
Jedes Mal, wenn wir es mit einer Situation zu tun haben, in der wir die Wahrheit hinter dem Handeln von jemandem nicht kennen, können wir die positivste Erklärung wählen!
Besser positiv zu denken und falsch liegen.
Als negativ zu denken und falsch liegen.
Das ist ein besserer Schutz!
Mit dieser Denkweise infiziert uns die Verunsicherung anderer Menschen nicht.
Und wenn man immer die positivste Version jeder Situation wählt, nimmt man jedem Manipulator die Macht ab.

Ein Manipulator hat nur Macht über dich, wenn du unsicher bist und zweifelst.
Wenn du immer wählst, die positivste Version einer Handlung zu sehen, gewinnst du.

Hände

Sie sind fantastisch!
Alles, was man sieht, wurde mit den Händen gebaut.
Auch wenn man Maschinen benutzte, wurden sie trotzdem von Händen bedient.
Hände können gutes aber auch schlechtes tun.
Sie folgen nur Befehlen aus deinem Gehirn.
Die Menschen kommunizieren mit den Händen, schreiben Nachrichten.

So faszinierend!

High 5!

"Um erfolgreich zu sein, müssen wir erst einmal glauben, dass wir das können."

Glauben - was bedeutet das?

Laut Wörterbuch ist es "Vertrauen in etwas auch ohne Beweise".
Du glaubst, dass morgen wieder die Sonne aufgehen wird, oder?
Auch ohne Beweise - wir wissen, dass der nächste schöne Sonnenaufgang auf uns wartet.
Die gleiche starke Überzeugung brauchen wir auch für unsere Pläne.

Glaube, handele und deine Pläne werden wahr!

Süchtig?

Wie oft checkst du tagsüber dein Handy?
Checkst du es das auch, wenn du mit jemandem zusammen bist?

Vor kurzem bin auf einen Roadtrip gegangen und habe mein Handy zu Hause vergessen.
Es war toll! Ich achtete mehr auf meine Umgebung und die Menschen, auf die ich traf.

Auch wenn ich wusste, dass ich ohne mein Handy war, passierte es mir ein paar Mal, dass meine Hand in meine Tasche ging.
Was für eine verrückte Gewohnheit. Ein Gefängnis.

Ohne das Handy bist du mehr in der Gegenwart.
Du musst nicht immer verfügbar sein!

Auch macht es einen besseren Eindruck, wenn man bei jemandem ist und dieser Person 100% seiner Aufmerksamkeit schenkt.

Stell dir mal vor, du bist in der Natur unterwegs, in Gedanken bei deinen Ideen/Plänen UND dann erhältst du eine Nachricht oder eine Facebook-Benachrichtigung, es reisst dich völlig weg aus der Gegenwart.

Ich liebe WhatsApp und Facebook, aber ich möchte nicht 24 Stunden daran gekettet sein!
Es schadet mehr als nützt.

Versuche es, wenn du kannst, dein Handy für ein paar Stunden auszuschalten.

Kannst du es?

Bedauern

"Regretting for wasted time is more wasted time"", sagt das Tattoo auf Dianas Bein.

Bereuen hilft uns nicht.
Unsere Lebenserfahrungen prägen uns, gute und schlechte.
Wir lernen. Und wir vermeiden es in Zukunft, dieselben schlechten Erfahrungen zu wiederholen.
Eines Tages wurde ich mit Bedauern über mein Leben gefoltert.
Dann fragte ich mich: "Bist du glücklich mit deinem jetztigen Leben und wer bist du?" – JA!
Also habe ich die richtigen Entscheidungen getroffen.

Dinge zu bereuen, die man nicht gemacht hat - ist noch viel schlimmer.

Also, handele & sei aktiv, sammele mehr Erfahrungen (gute & schlechte) und gehe Risiken ein, so dass dein zukünftiges Selbst nichts zu bereuen hat.

Akzeptiere es nicht!

Wie gehst du mit Negativität, Eifersucht, Kritik, Beleidigungen und Anschuldigungen von Menschen um?

Stell dir vor:

Wenn dir jemand ein Geschenk machen will und du es nicht annimmst - was passiert dann mit dem Geschenk?
Das Geschenk bleibt bei dieser Person.

Worte haben Energie. Das ganze Universum ist voller Energie.
Wenn du nicht reagierst, bleibt die Energie bei dieser Person.

Wie ein Spiegel, dass das Licht zurück reflektiert.

Man muss nicht reagieren, antworten, etwas erklären oder sich wehren.

Bleib positiv, sei aufmerksam und schütze dich vor jeglicher Negativität!

"Ich war nicht wirklich nackt. Ich hatte einfach keine Kleidung an."

Kinder haben keinen Scham. Sie schreien, tanzen und zeigen ihre Gefühle.
Sie verbinden sich leicht mit anderen Kindern. Sie sagen, was sie wollen.
Sie sind impulsiv und spielerisch.

Wir Erwachsenen haben Scham, sind ernst und verbergen unsere Gefühle.
Wir haben Schwierigkeiten neue Verbindungen zu knüpfen. Wir reden nicht über unsere Wünsche.
Wir sind sehr analytisch und schützen uns zu sehr.

Warum?

Wir haben es gelernt.

Aber wir können es nicht ver-lernen!

Kinder lernen von Erwachsenen. Können Erwachsene nicht auch von Kindern lernen?

Wie würde die Welt aussehen, wenn die Erwachsenen eher wie die Kinder wären?

Keine Träume mehr

Früher hatte ich viele Träume. Jetzt nicht mehr!
Träume sind eine Fiktion und für die Nacht.
Früher habe ich geträumt, sinnliche künstlerische Fotos zu machen.
Aber es war nur ein Traum. Was habe ich dafür getan?
Nichts.
Ich beschloss, Pläne statt Träume zu haben.
Pläne sind real.
Also fing ich an, meinen Freunden von meinen Plänen zu erzählen.
Und alles änderte sich.

Träume für die Nacht.
Pläne für den Tag.

Was ist Selbstbewusstsein?

Bedeutet es von innen und außen immer stark zu sein?

Nein!

Das Wort "Selbstbewusstsein" bedeutet "zu vertrauen"

An sich zu glauben!
Einen Schritt ins Unbekannte zu machen. Ein Risiko eingehen.
An sich zu glauben, egal was passiert, zu sich zu sagen: ich kann damit umgehen.

Das ist Selbstbewusstsein. Sich selbst zu vertrauen.

Wie sehr vertraust du dir?

GLÜCK

Was bedeutet GLÜCK für dich?

Früher dachte ich, GLÜCK ist etwas, was einfach passiert - du hast keine Kontrolle darüber.

Heute habe ich gemerkt: GLÜCK hängt von dir ab!

Dieses goldene Kissen mit seinen Reflektionen inspirierten mich, meine Kamera herauszuholen.

VERLANGEN: Ich wollte ein kreatives Foto machen, das mich glücklich macht
PLANUNG: Wo kann ich jetzt in meinem Haus fotografieren?
GELEGENHEIT: Ich habe einen guten Platz mit perfekten Lichtverhältnissen gefunden
HANDLUNG: Ich warf die Würfel mehrere Male
GEDULD: Es hat zahlreiche Versuche gebraucht, den richtigen Moment einzufangen

All das zusammen hat GLÜCK geschehen lassen!

Man muss ein Verlangen haben, planen, eine Gelegenheit finden, handeln und Geduld haben.

UND

GLÜCK kommt zu dir!

Viel Glück!

ZEIT

Man kann alles haben, was man will.
Man kann immer mehr von dem haben, was man will.
Aber eines kann man nicht mehr haben: ZEIT.

Dieses Bild ist vor langer Zeit entstanden.
Am Anfang meiner Reise als Fotograf.

Wow, die Zeit bewegt sich sehr schnell. Wir merken es nicht, vielleicht weil wir nicht über unsere Limitationen nachdenken wollen?
Ich möchte mir bewusst machen, dass meine Zeit jeden Tag weniger ist.

Es klingt traurig, aber es wird mich zwingen, sich bewusst zu machen, keine Zeit zu verlieren.
Und sie auf die bestmöglichste Art und Weise zu verwenden, die wertvollste, unersetzbare Sache namens ZEIT.

MAUERN

Wir alle haben sie. Bei manchen sind sie kleiner, bei anderen größer.
Wir schützen uns davor, verletzt zu werden.
Wir verbergen unsere Schwächen, verbergen unsere Ängste. Wir verbergen unsere Gefühle.
ABER WIR ALLE haben Schwächen, Ängste und Gefühle. WIR ALLE HABEN SIE!
Ich habe gemerkt, wenn ich meine Mauern fallen lasse, lässt die andere Person die Mauern auch fallen.
Und das ist wunderschön.
Wir sind stark, indem wir uns entscheiden verwundbar zu sein.
Natürlich kann es passieren, dass wir verletzt werden.
Schmerzen sind aber nur vorübergehend. Und es lohnt sich.
Denn Mauern halten nicht nur die schlechten Dinge weg, sondern auch die guten Dinge.
Lass deine Mauern fallen und die Menschen um dich herum werden das gleiche tun.
Und das ist wunderschön!​

FOTOGRAF

"Jedes Foto, das jemand macht, ist auch eine Art Selbstporträt, das ihn reflektiert,
denn jedes Foto enthält Informationen über die Person, die es gemacht hat.
Seine visuellen Inhalte repräsentieren metaphorisch das, was den Augen des Fotografen wichtig genug
in diesem Moment war, um es dauerhaft festzuhalten.
Auch wenn er sich vielleicht nicht selbst in diesem Bild befindet,
Jede Entscheidung, wo, wann, wer, wie, und warum er ein Foto macht -
sagt so viel über seinen Entwickler wie über das Thema, das auf Film aufgenommen wird."​