David's Blog

ABLEHNUNG

Wir alle erleben es in unserem persönlichen und geschäftlichen Leben. Fühlt sich schlecht, nicht wahr?
Es muss sich nicht schlecht anfühlen! Wenn du deine Sichtweise änderst.
Als ich in Los Angeles lebte, um Schauspielerei zu studieren, ging ich jeden Tag zu meiner Schule.
Auf dem Weg dorthin waren immer wieder Obdachlose, die mich um Geld baten.
In den USA kann man überall mit der Karte bezahlen, also habe ich kein Bargeld bei mir dabei gehabt.
Als sie mich fragten - bot ihnen eine meiner Früchte an: eine Banane. Sehr oft sogar.
Sie sagten immer: "NEIN!". Manche schauten mich sogar wütend an.
Was ist stimmt den nicht mit meiner Banane?
Nichts!
Eine Banane ist nahrungsvoll (Vitamine & Mineralien) und macht glücklich (Tryptophan).
Schau dir die Affen an, wie happpy die sind!
Sollte ich mich schlecht fühlen, wenn ein hungriger und unglücklicher Mensch keine Lösung will?
Auf keinen Fall!
Es ist das gleiche mit anderen Dingen im Leben, wo wir Ablehnung erleben.
Sollten wir uns deswegen schlecht fühlen?
Nein!
Wir haben alle etwas zu bieten.
Wenn viele deine Banane nicht wollen, gibt es sicherlich jemanden der sie gerne will!
Manchmal akzeptierte ein Obdachloser die Banane mit grossem Dank.
Und auch wenn niemand deine Banane haben will: dann genießen sie einfach selber.
Wenn deine Geschäftsidee es erfordert, Bananen zu verteilen, dann gehe dorthin, wo Bananen benötigt und geschätzt werden.
Und wenn du dort nicht hingehen kannst, dann muss man sich eben anpassen und Bier verteilen.
Auf jeden Fall, sei nicht schlecht drauf wegen der "Ablehnung".
Es ist nicht persönlich.
Die Ablehnung sagt mehr über den, der ablehnt, als den, der abgelehnt wird.

Guten Appetit!

"Kein Objekt ist geheimnisvoll. Das Mysterium ist ...
VERBINDUNG